DSC DM - Die Fahrervorstellung - Part 3 (der letzte)


Slot/Scaleracing Forum


Geschrieben von DSC-Cup am 21. Oktober 2023 11:27:17:

...und jetzt der letzte Part der Fahrervorstellung.
Diesmal schauen wir in die Euregio und in die Gastgeberregion, die Mitte.


Region Euregio

Michael Kaltenpoth:
Pfeilschneller Bahnbetreiber aus Heiligenhaus. Amtierender Euregio Meister und Seriensieger in der Euregio und im Westen. Hat die letzten Wochen intensiv genutzt, um neue Fahrzeuge zu bauen, mal sehen was er da an den Start bringt.

Ralf Braun:
Unser DSC Vielfahrer und in fast allen Regionen beheimatet. Strenger Concoursrichter und auf Originalität der Fahrzeuge bedacht. Hat bestimmt 20 halbfertige Fahrzeuge im Schrank und findet leider keine Zeit sie zu komplettieren.

Richard Hahmeyer:
In vielen Serien am Start. Humorvoller und witziger Kamerad. Wenn er nicht am Start ist, fehlt einem was. Immer mit ihm zu rechnen.

Hanko Völkel:
Il Presidente der Euregio. Hat einen Hang zu seltenen und außergewöhnlichen Modellen und ist speziell ein Tourenwagen Freund. Baut die meisten Modelle in der DSC und bringt mit Sicherheit wieder was Besonders zur DM in Kassel an den Start.


Region Mitte

Patrick Brau:
Ja, was soll man da sagen: – Seriensieger – Ausnahmefahrer – top Material – und mittlerweile auch modellbauerisch auf sehr hohem Niveau. Patrick ist der Top-Favorit für den diesjährigen DM Titel, alles andere als ein Sieg wäre eine Überraschung. Er setzt immer mal wieder Autos ein, die eigentlich als nicht siegfähig gelten und fährt dann doch allen anderen um die Ohren. Auch diesmal sind zwei eher exotische Fahrzeug in der Planung, man kann gespannt sein.

Andreas Durm:
Andreas wird mit der Zeit immer schneller und hat sich in dieser Saison in der Mitte den Vizemeistertitel gesichert. Mittlerweile auch mit dem besten Material ausgestattet und beim Mitte Lauf in Kassel ganz weit vorne dabei, ist er definitiv ein Kandidat für die vorderen Plätze.
Aber nur, wenn nicht mal wieder ein Rad abfällt, sich das Ritzel löst, das Motorkabel schlecht gelötet wird oder irgendwas anderes kaputt geht, also Fehlerteufel ausschalten, dann klappt das diesmal.

Robert Schulz:
Seit Jahren ist Robert konstant schnell unterwegs, macht sehr wenige Fehler und ist immer ganz vorne dabei. Einziges Manko ist, dass er die Kasseler Bahn nicht kennt, aber das wird er sicher hinbekommen. Zudem kann er sich diesmal die schnellsten Autos aus dem Fuhrpark der Familie Schulz aussuchen, da sein Bruder leider verhindert ist. Da sollte also was gehen.

Juergen Schulz:
Hier mach ich es kurz. Ich hab zwei neue Autos für die DM gebaut, die auch recht gut unterwegs sein sollten, aber „schön“ fahren steht im Vordergrund, „schnell“ fahren können die anderen besser.

DieterJens:
Mister DSC himself, schon immer dabei, jahrelanger Serienchef der Mitte und schon Unmengen an Pokalen gewonnen. Dieter fährt mit seiner jahrelangen Erfahrung extrem sicher und hat sich bei den letzten beiden DMs jeweils den 2. Platz gesichert. Diesmal wieder? Dieter ist ganz klar ein Kandidat fürs Treppchen.

Ralf Zawiasinski:
Der Mann mit den unzähligen Porsche Modellen im Fuhrpark und dabei einer schöner wie der andere. Ralfs Fahrzeuge sind immer eine Augenweide und man kann gespannt sein, was er diesmal zur DM mitbringt. Zudem werden diese Pretiosen auch immer schneller bewegt.

Thomas Ehrhard:
Thomas ist ausgestattet mit dem allerbesten Material aus dem Hause Brau und er ist damit auch richtig schnell unterwegs. Konstanz ist dabei zwar nicht immer so sein Ding, aber wenn ihm die Strecke liegt, kommt man fast nicht an ihm vorbei.

Uwe Hartmann:
Uwe und seine Exoten – auch da kann man gespannt sein, ob er zur DM wieder was Besonderes mitbringt. Hadert manchmal mit sich und seiner Konzentration und hat es auch nicht immer leicht mit seiner Gesundheit, von daher ist es schön, dass er wieder bei der DM dabei sein kann.

Frank Trautmann:
Der Neuling und Nachrücker aus der Mitte, ausgestattet mit Ex-Brau Autos. Aber auch die müssen erst mal schnell und sicher bewegt werden und da ist Frank auf einem guten Weg. Seine erste DM und begleitet wird er dabei von seiner Frau Fabi, die auch schon vom Slotracing Virus befallen ist und eifrig in der Mitte mitfährt.


So, das wars dann zum Thema Fahrervorstellung und Favortitengeplänkel.
Ich hoffe, es hat allen eine kleine Einstimmung für das nächste Wochenende beschert.

Wer möchte kann ja auch hier mal seine Einsatzautos vorstellen, wäre mit Sicherheit interessant zu sehen welche Pretiosen da an der DM an den Start gehen werden.
Ich muss noch ein paar Fotos von meinen beiden machen und dann kann ich sie zeigen, wäre schön wenn möglichst viele mitmachen.

Im Laufe der nächsten Woche kommen dann noch die allerletzten Infos und dann kann die DM beginnen.

Ich freu mich schon riesig.

Bis dann
Euer DSC Cup Berichterstatter



Antworten: