Scaleauto WEC 2019 4. Lauf in Delmenhorst


Slot/Scaleracing Forum


Geschrieben von Renn-Brand am 19. August 2019 13:21:57:

Am Freitagabend ging es in die Rückrunde zum Scaleauto WEC 2019. Olaf hat in Delmenhorst pünktlich um 18 Uhr aufgemacht und die Bande im weiteren Verlauf des Abends mit leiblichem Wohl versorgt. An dieser Stelle schon ein mal herzlichen Dank dafür...

Nach und nach trudelten die slotwilligen Racer ein und drehten Ihre Trainingsrunden. Von 15 angekündigten Fahrern waren es schließlich 12 die tatsächlich erschienen sind. Holger HP alias der Deichkurier hatte aus persönlichen Gründen keine Zeit und "hello kitty racer" Michael Sander hatte eine Panne mit dem LKW und musste kurzfristig absagen.

Zum ersten mal in dieser Saison auch die "RennBrand`s" ┬┤mal wieder am Start und dementsprechend mit einigem Trainingsrückstand dabei. Die Bahn bot ordentlich Grip schon von der ersten Runde an, es war noch glue auf dem MDF und so hatten alle Hinterräder fast so viel Spurtreue wie die Leitkiele.

Gegen 20 Uhr war die Abnahme, diese verlief wie immer reibungslos und ohne Beanstandungen, nur Stefan musste etwas Gewicht nachlegen. Sehr gut das es hier keine Diskussionen mehr gibt, das kommt dem gesamten Rennablauf zugute. danke

Das Qualifying lief auch problemlos ab und zeigt das die Ostfriesen hier in Delmenhorst ernst machen wollten. Lediglich die beiden Ex-Delmenhorster Merten und Andreas konnten sich unter den ersten sechs unter den Ardorfern behaupten.

Gefahren wurde in zwei Gruppen zu 6 Startern mit 6 Minuten je Spur. Die zweitschnellste Gruppe nach dem Qualifying bestand aus Tim, Guido, Michael, Peer, Stefan und Dirk. Das Rennen war spannend und es gab enge Positionskämpfe. Am Ende hat sich dann aber Guido knapp vor Michael behauptet, gefolgt von Peer.

Im Durchgang der sechs schnellsten Qualifyer debütierte dann Tim Türner als Rennleiter weil die Brand┬┤s fahren mußten. Nach kurzer Einweisung durch Merten hat er das sehr souverän über die Bühme gebracht.super

Der Lauf selber erwies sich als sehr spannend und ausgeglichen, lediglich Jens und Olli pflügten auf ihrem eigenen Planeten durch das gesamte Feld. Nach dem Zieldurchlauf hatte Jens mit 264,38 Runden die Nase vorn. Er war auch wirklich den ganzen Abend der schnellste Mann am MDF, keiner kam mit.

Leider hatte Jens durch einen Crash seinen Diffusor verloren und bekam deshalb 3 Runden Abzug, weil das Feld wirklich sehr eng war, ist er auf Platz 5 zurück gefallen. Das ist wirklich schade, es wäre ein historischer Sieg für Jens in Delmenhorst gewesen.

Erwähnenswert noch der Abstand von Platz 3. zu Platz 4. Ich hatte doch tatsächlich 0.06 Sekunden Vorsprung auf Burkhard. Wie gesagt es war eine enge Kiste in Gruppe eins.

Am Ende sah die Tabelle wie folgt aus:

1. Oliver Waltmann 263,97 50
2. Joachim Janssen 261,90 47
3. Andreas Brand 261,65 44
4. Burkhard Bremer 261,65 42
5. Jens Herden 261,38 41
6. Merten Brand 258,74 40
7. Guido Ahlensdorf 256,35 39
8. Michael Unger 256,12 38
9. Peer Crone 255,64 37
10. Tim Türner 252,92 36
11. Dirk Woicke 248,00 35
12. Stefan Claussen 244,70 34

Ich hoffe Ihr hattet euren Spaß an diesem Abend und seid alle gut nach Hause gekommen, wir sehen uns dann wieder auf der schnellen Strecke in Ardorf.

Bis dahin bleibt aufrecht Jung┬┤s

Euer Andreas



Antworten: