DSC Nord 20 Jahre das Finale im Eiskeller beim SRC Hanse Racing Hamburg .....


Slot/Scaleracing Forum


Geschrieben von Rasender Reporter am 18. März 2018 13:08:22:

....der Bericht [smile]]

Mit 21 Startern war das Finale gut Besucht, Grippewelle und ein Florida V8 Urlauber reduzierten die Starterzahl etwas.

Erneut freuten wir uns über Michael und Richard die aus dem Westen anreisten, Berliner waren leider keine da, die bauen wohl noch am Flughafen zwinker

Beim Freitagstraining war es recht ruhig, wie immer waren die Delmenhorster aus Bremen die ersten an der Bahn, man hat keine Chance mal eher bei einem Rennen zu sein die Leihwagenmeyer und Kay dem Sieger der letzten 3 Jahre.

Die Haithabus legten ihr Drachenboot erst nach Einbruch der Dunkelheit an, packten aber gleich eine Cheetah Armarda aus und die DSC-Nord Teilnehmer konnten auch den ersten Haithabu GFK Kit kaufen.

Rentner Wolle K aus W, der Geburtststadt des Dieselskandals reiste ebenfalls mit seinem Diesel? an;)

Rentner Kollege Helmut hatte leider die Grippe.

Das Traning gint dann bis kurz nach 1 Uhr, 5,17s markierte die schnellste Rundenzeit, gefahren nachtürlich vom langen Wolfganh Heise, generell schnell sicher und dann auch noch Heimascari.

Apropos Heimascari, schon leicht infiziert, war der Malerdellenmeister Andreas"Big Seven", der konnte gleich noch einen Klasse 2 Wagen kaufen, Frank Wilke hatte sich ebenfalls zwei Fahrzeuge besorgt und Leo, Deutschlandbummler mit Wohnsitz in Fiwe wurde mit zwei Leihwagen ausgestattet, für die er sich gleich ein Vorkaufsrecht gesichert hat, so waren in Harburg gleich 4 Heimascaris am Start die auch an weiteren DSC-Nord Rennen teilnehmen wollensuper

Bei der Heimfahrt mussten die Wikinger dann noch durch einen Schneesturm rudernoh


Samstag waren natürlich die Delmenhorster aus Bremen wieder die ersten, dazu dann auch die Brands mit Junior Merten als Tabellenführer!

Bis 11:30 wurde trainiert, zwischendurch von den Juroren die neuen Fahrzeuge bewertet.

Darunter folgende Schmuckstücke:

Neue Cheetah von Lars Schäfer, Best of Show Klasse 1 und !!! Best of Show DSC-Nord 2017/2018!!!!super

Neue Cheetah von Jan Reimer

No Wings no Nuts !
Endgeiler Shadow von Richard Hahmeyer. Best of Show Klasse 2

und Leihwagenmeyer mit seinem Lotus:


Kelso Lister von Bobcar Chef und HC organisator Johannes "Bob Cramer" Breiding

Und ebenfalls von Bob, dieser wunderschöne Lola aus der eigenen Altonaer Hinterhofwerkstatt!

Rennen der Klasse 1:
Polesitter und Heimascari Wolfgang Heise war natürlich nicht zu halten, auf der langsamster Spur gestartet übernahm er auf der zweiten Spur die Führung und gab sie nicht wieder ab.

Kay und Matthias auf den beiden schnellsten Spuren gestartet liesen 2 mal ihre Autos kuscheln so da nicht genügend Vorsprung herausgefahren werden konnte., letzterer konnte dann zweiter werden

Merten lies es relativ ruhig angehen, 17 Punkte musste Kay nach Streichern aufholen, trotzdem blieb er vor Kay auf dem 3 Platz.

Kay hatte sogar das Pech hinter Big Seven und Wolle K aus K auf den 6 Platz zu rutschen.

Gar nicht gut lief es für Leihwagenmeyer, der mit seinem Lotus Elan für viel Arbeit an der Terrortaste sorgte.

Die Delmenhossis aus Bremen gluen inzwischen so gut das die übung auf ungeglueten Bahnen fehlt.

Als sportlich gebeutelte Hamburger freut man sich aber umso mehr mal wieder vor den Bremern zu liegen.

Sieger Wagen von Wolfgang Heise:


Rennen Klasse 2:

Zum Glück hat Heimascari Wolfgang hier nur( noch!) einen übergewichtigen 917LH und mussste daher den Sieg den Gästen überlassen. Platz 6 war die ausbeute.

Torsten, Merten und Wolle Khatten dagegen den Dreikampf des TAges, wenn auch über zwei Startergruppen.
alle fuhren 268Runden!

Torsten Komma 18, Wolle K , 22 und Marten Komma 73

Um den Sieg fighteten Kay und Matthias, eigentlich war der Matra von Matthias schneller als der 908 von Kay, nur hat der Matra zweimal mit dem 908 von Torsten geschmust, so das Nerven und Reifen zwischendurch blank lagen, schlussendlich lag der Matra dann aber doch vor Kay seinem wunderschönem 908.


Die Gesamtwertung des Tages konnte Matthias damit ebenfalls vor Wolfgang H. und Marten gewinnen.


Damit ist Merten Brand natürlich auch DSC-Nord Sieger, der jüngste überhaupt [smile]]supersupersuper
Merten hat dabei den Rekordsieger Matthias auf Platz 2 und den Sieger des letzten Jahres Kay auf die Plätze 2 und 3 verwiesen.

Bester Rookie wurde Thomas Schinkel auf Platz 10 super


Geschlossen wurde die Veranstaltung mit einer Wahnsinnstombola.

Zu finden waren 21 wirklich volle Hauffen mit Preisensuper

Vielen Dank dafür noch mal an


Von Hauwitz Decals

Haithabu Slotracing

Jens Scaleracing

BobCar

und den Spenden bzw. Hilfe von Kay Reinhardt, Andy Scharmacher, Boris Liebich(Fa. Wilheln AF Meyer) Stefan Hüttenberger(SH Design) und Martin Behrendtsuper


Vielen dank auch an die Clubs für die Ausrichtung von 5 tollen Rennveranstaltungen!

Mann muss sich überlegen ein Club oder Ausrichter erhält gerade einmal 150€ bei 20 Teilnehmern und hat dafür 2 Tage auf( Fr von 18-24Uhr und Samstag von 9-19Uhr), die Speisen sind vielfach so günstig da kann garnicht viel über sein in den Kassen.

Nach der Saison ist natürlich vor der nächsten Saison


Die Termine füpr die Saison 2018/2019 sind

6.10.18 North Slot Fun Racer Stein bei Kiel
9.12.18 SRC Wolfsburg
19.02.19 SRC Weser-Ems, Delmenhorst
16.2.19 SRC Northland, Neumünster
16.3.19 Hanse Racing Hamburg


euer rasender Reporter



Antworten: