DSc Nord auftakt in Wolfsburg der Report!


Slot/Scaleracing Forum


Geschrieben von Rasender Reporter am 03. November 2013 17:16:19:

Halt !
erstmalig ist es nicht nur der Nordauftakt sondern auch der für den Osten da erstmalig zwei Rennen gemeinsam ausgetragen werden!!!!!

So waren dann von den 27 Teilnehmern auch 9 im Osten wohnhaft, dazu kam der Wessi Michael Knippschild und der Südler/Ossi Michael Wilke.

16 waren reine Nordler. Vermisst wurden JJ(Kur) und Friedjof Aleith(Arbeit)

Die Wagenabnahme, bei der auffiel das viele Teilnehmer noch den ausegegeben Motor der DM im Wagen hatten und der Concours konnten mit doppelter Mannschaftsstärke schnell abgekakt werden.
14 Teilnehmer waren auch bei der DM am Start.

Beide Rennen wurden mit Quali gefahren, in der Klasse 1 gewann Matthias Parke mit seiner 3 Jahre alten Corvette Roadster, vor Uwe Günther(Opel GT) und Christian Thilo Zuch( Chevrolet Camaro 1970)
4. wurde Torsten Meyer mit seinem Chevron B8.
Also kein Heimascari in der Top Gruppe und die beiden schnellsten sind Samstagsanreiser dazu mit 3 bzw 2 Jahre alten Autos.

Der Aufwand in der DSC ist also kleiner als mancher behauptet.


In den 7 Startgruppen gab es dann trotz der hihen Rundenzahlen enge Ergebnisse.
Es gab Reihenweise Pärchen die in eienr Runde waren.

Unschlagbar heute der Siegerwagen aus 2012 die Werkscorvette mit der 81, Vormittags wurden Reifen geschliffen und getestet. und nahcmittags das Rennen mit 5Rd. Vorsprung gewonnen.
Rüdiger Krieger sorgte mit seinem zweiten Platz (OPEL GT) für einen Werksdoppelsieg, Uwe Günther kam mit seinem Opel auf den dritten Platz, so gab es in der VW Stadt einen Generell MOtors dreifachsiegzwinker

Den größten Applaus gab es aber für Peter Hanel, der auf der langsameren gelben Spur über 5 Minuten Reiner Reif der auf der vermeintlich schnellsten Spur der weissen fuhr hinter sich halten konnte.

Auch in der Quali der Klasse 2 hatte das Werk die Nase vorn, der direkt aus der Kiste geholte 917K fuhr mit 4,60s die schnellste Zeit.
Dahinter Torsten Meyer(Chevron B19) und der Vorjahressieger Christian Thilo-Zuch.

Das Rennen gewann aber einer aus der vorletzten Startgruppe, Reiner Reif war mit seinem 917PA nicht zu stoppen er blieb bei ,94 stehen der Polesitter bei ,77

Dritter der ehemalige Brunswick Lehrlich HC Strauch^^

HC fuhr damit den gesamt dritten platz ein, vor seinem Meister Uwe Günther, DSC Nord und OSt führender momentan M.Parke


Ein Rennen mit Überraschungen unter anderem das schlechte Abscheiden von Kay Reinhardt der eigentlich als Topfavorit für die DSc Nord gehandelt wird.
Der grübelt natürlich wie das alles trotz Freitagstraining passieren konnte

Doch beim nächsten Rennen am 18.1.14 wird der Sieg garantiert nur über Kay gehen dann geht es auf die Heimstrecke nach Oldenburg.

Vorher trifft sich die DSC Nord und auch ein teil der Ostgemeinde zum American Raceday am 28.12.2013 in Neumünster

Baschließend großen Dank den Wobbies für den reibungslosen Ablauf und die 1a Verpflegung von Schuschu der an diesem tag gleich zwei Heiratsanträge bekommen hatzwinker

euer
rasender Reporter



Antworten: